Webseitenoptimierung

Diese Tipps gelten für die Programmierung eigener Seiten, da die meisten modernen Content-Management-Systeme (CMS) all das automatisch machen. Für sehr kleine Seiten jedoch sind CMS jedoch meiner Meinung nach zu überladen.

  • Kleine Icons in ein großes Bild einfügen und per CSS platzieren. So muss der Browser nur ein Bild bzw. weniger Bilder laden und die Seitenaufbaugeschwindigkeit erhöht sich. Darüber hinaus sind sehr viele kleine Dateien auch bei einem FTP-Upload mühseelig.
  • CSS sauber halten und nicht in zu viele Dateien gliedern. Will man die Dateigröße verringern, gibt es Tools welche Leerzeichen etc. entfernt. Das gleiche gilt für Javascript-Dateien.
  • W3C-Standard einhalten! Kann man auch immer mit diversen AddOns für Firefox im Blick behalten.
  • Kein Flash und so wenig Javascript wie nötig verwenden! Es gibt nichts schlimmeres als zu aufgeblasene Seiten.

Piwik

Piwik ist ein open source Analyse Tool welches eigentlich gleich funktioniert wie Google-Analytics, jedoch ist es opensource und man kann es auf dem eigenen Server installieren. Dadurch ist man Herr über seine eigenen Daten und muss seine Informationen nicht bei Google lassen, denn die wissen ohnehin schon genug über mich 😀

Werde jetzt dann hier bei Gelegenheit auf Piwik umsteigen, da es sehr vielversprechend aussieht.

http://de.piwik.org/

Update 2011-11-03:
Ab heute ist auf dieser Website Piwik im Einsatz 🙂 Ich muss sagen das es mir um ein Vielfaches mehr zusagt als Google Analytics.

Google Chart Tools

Die Google Chart Tools sind ein sehr gutes Werkzeug zum Visualisieren von einseitigen Daten bzw. Zahlen.

Es gibt sowohl statische wie auch dynamische Graphen die dargestellt werden können. Mit statischen Graphen sind nur einfache PNG-Bilder gemeint, welche von Googles Servern generiert werden und dann angezeigt werden, jedoch kann der Benutzer nicht mit den Daten interagieren.
Die dynamischen Charts sind SVG-Dateien welche auf Benutzer-Events wie Mausbewegungen und Klicks reagieren und dann zum Beispiel weitere Informationen anzeigen.

Aber meiner Meinung nach ist das Beste die einfache Bedienung/Parametrisierung durch GET-Parameter in der URL.
Scheinbar ist es auch möglich die Daten per POST zu übermitteln, aber das habe ich bis jetzt noch nicht getestet.

http://code.google.com/intl/de-DE/apis/chart/